hacker-2883632_1280

Bargeldumsatz fällt Internetkriminalität steigt!

Die Europäische Zentralbank EZB hat aktuell eine Studie veröffentlicht aus der – wieder einmal – hervorgeht, dass die Deutschen nach wie vor am liebsten mit Bargeld bezahlen. Der bargeldlose Zahlungsverkehr mittels Bank- und Kreditkarten nimmt jedoch weiter zu. Das gilt vor allem für die stark ansteigende Nutzung der ehemaligen EC-Karte, die heute den Namen Girocard trägt. Die kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten werden vor allem von jüngeren Menschen immer stärker genutzt.

In der Euro-Zone werden heute noch vier von fünf Einkäufen bar bezahlt

In den letzten Jahren waren die Barzahlungen in Deutschland lediglich leicht rückläufig. Sie sanken von 79 Prozent im Jahr 2014 auf 74 Prozent im vergangenen Jahr 2017. Auch in der gesamten Euro-Zone werden heute noch vier von fünf Einkäufen mit Bargeld getätigt. Vor allem Kleinstbeträge unter fünf Euro werden überwiegend mit Münzen oder Scheinen getätigt.

Ab einem Zahlungswert von rund 50 Euro nutzen die Bürger hingegen immer häufiger Kartenzahlungen oder alternative elektronische Zahlungsmittel. Dennoch fristen mobile Zahlungsmethoden über Smartphone-Anwendungen (Apps) derzeit in Deutschland noch ein absolutes Stiefmütterchendasein.

 

infografik_9478_laendern_in_denen_apple_pay_verfuegbar_ist_n

 

Deutschland ist ein Entwicklungsland im Hinblick auf „Mobile Payment“

Ich war vor kurzem in Asien. Hier wurde mir wieder einmal deutlich vor Augen geführt wie – technologisch bzw. digital – rückständig Deutschland ist. Der in Asien führende Mobile Payment-Anbieter „Alipay“ ist dort an jeder Ecke nutzbar. Von Geschäften in großen Einkaufscentern bis hin zu mobilen Verkaufsständen auf abgelegenen Wochenmärkten. An einem Strand auf einer kleinen Insel in der Nähe von Bangkok hat vor mir beispielsweise ein Chinese eine Kokosnuss ganz schnell und einfach mit Alipay bezahlt.

Wenn ich immer in Deutschland im Supermarkt vor einer Kasse stehe und jemand kramt vor mir minutenlang seine Centmünzen für die Bezahlung zusammen, wird mir unsere technologische aber auch – in diesem Punkt – gesellschaftliche Rückständigkeit am deutlichsten bewusst. Aber das wird sich nach meiner Überzeugung massiv ändern in naher Zukunft.

 

BV_728x90_3

 

Aktuell ist in Deutschland keiner der großen Mobile-Payment-Anbieter nutzbar. Auch international ist es noch ein weiter Weg, bis Verbraucher überall mit dem Smartphone bezahlen können. Apple Pay ist derzeit in 20 Märkten verfügbar. Zuletzt kamen Dänemark, Schweden, Finnland sowie die Vereinigten Arabischen Emirate hinzu.

In Europa ist Apple Pay mittlerweile in rund 10 Ländern nutzbar. Für den Start von Apple Pay in Deutschland gibt es derzeit hingegen noch keinen fixen Termin. Allerdings betonte Apple-Chef Tim Cook auf seiner Deutschlandreise im letzten Jahr, dass das Unternehmen intensiv an der Einführung arbeitet.

Der deutsche Bargeldumsatz ist mittlerweile unter 50 Prozent gefallen!

Ich bin davon überzeugt, dass – trotz aller Liebe der Deutschen zum Bargeld – die Tage der Scheine und Münzen längst gezählt sind. Nicht nur weil das teilweise politisch so gewollt ist, sondern allein aufgrund des technologischen Fortschritts. Seit 10 Jahren sind die Bargeld-Umsätze in Deutschland rückläufig. Jahr für Jahr geht der Bargeldumsatz um rund 1 Prozent weiter zurück.

Ich prognostiziere hier eine zunehmende Dynamik. Aktuell liegt der Bargeldumsatz in Deutschland noch bei 47,6 Prozent. In einigen Jahren wird der Bargeldumsatz die 10 Prozentmarke unterschreiten. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen haben Sie die Aufgabe, die positiven Entwicklungen proaktiv zu nutzen und sich gleichzeitig vor den negativen Entwicklungen zu schützen!

 

infografik_12706_anzahl_der_von_cyberkriminalitaet_betroffenen_n

 

Die Internetkriminalität explodiert!

Ich weiß, dass viele unter Ihnen der zunehmenden Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche relativ skeptisch bis absolut restriktiv gegenüberstehen. Vor allem im Hinblick auf die weiter fortschreitende Abschaffung des Bargeldes und die die damit ansteigenden Überwachungsmöglichkeiten, aber auch Missbrauchsrisiken durch Dritte. Diese Sorgen sind absolut berechtigt, wie die nachfolgenden Zahlen belegen.

23,4 Millionen Deutsche wurden 2017 bereits Opfer von Cyberkriminalität

978 Millionen Cyberkriminalitäts-Opfer in 20 Ländern zählt der Norton Cyber Security Insights Report im vergangenen Jahr, darunter 23,4 Millionen aus Deutschland. Den Betroffenen ist insgesamt ein Schaden von 172 Milliarden US-Dollar entstanden. Das sind im Schnitt 142 US-Dollar pro Fall.

 

 

Die digitalen Hauptgefahren für Ihr Geld: Viren, gestohlene Passwörter und Kreditkartenbetrug!

Die häufigsten Formen von Internetkriminalität sind Viren, gestohlene Passwörter und Kreditkartenbetrug. Opfer von Cyberkriminalität zeichnen sich der Studie zufolge durch erhöhte Nachlässigkeit aus. Im Vergleich zu Nicht-Betroffenen nutzten sie beispielsweise fast doppelt so häufig dasselbe Passwort für alle ihre Online-Konten. Als Antwort auf diese dramatisch steigenden Zahlen habe ich aktuell für meine Leser von Kapitalschutz vertraulich eine Recherche und Analyse zu Cyberschutz-Versicherungen gemacht.

© Markus Miller – Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

 

bitbond hohe zinsen verdienen

One thought on “Bargeldumsatz fällt Internetkriminalität steigt!

  1. In Sachen Bargeld bin ich gerne rückständig und ich prognostiziere, die Menschen werden sich nach dem Bargeld zurücksehnen, wenn es weltweit abgeschafft wurde!

Hinterlasse eine Antwort